• -10% Code: NEW2020
  • Kostenloser Versand ab 50 €
  • 100% klimakompensierter Versand
  • -10% Code: NEW2020
  • Kostenloser Versand ab 50 €
  • 100% klimakompensierter Versand

CD Markus Rill Songland - Glück schenken...
CD Markus Rill Songland - Glück schenken...

CD Markus Rill Songland

Normaler Preis €15,00

Garantierter Safe Checkout

Versand

Fragen oder Vorbestellungen? Schreibe uns, wir helfen Dir gerne weiter!

Seit über 20 Jahren ist der Würzburger Markus Rill eine feste Größe in der deutschen Americana-Szene. Mittlerweile ist er zu einem ihrer bekanntesten Vertreter geworden. Warum das so ist, zeigt einmal mehr sein neues Album Songland.

Das Album ist wieder eine perfekte Mischung aus Americana, Country, Folk und Rock und dazu diesmal auch mit einer gehörigen Portion Southern Soul ausgestattet. Diese Vielseitigkeit macht das Album lebendig. Es groovt, wo es grooven muss, es hat wo nötig Rock-Appeal, es hat langsame Folkballaden und es hat den Tick Country, den man braucht, um Verlorenheit und Traurigkeit in ein immer noch unterhaltsames Kleid zu hüllen.

Mit im Studio war die aktuelle Inkarnation von Rills Stammband „The Troublemakers“ mit Chris Reiss am Bass und Leonardo Von Papp als Drummer; dazu die beiden neuen Mitglieder, Gitarrist Maik Garthe an vielen Saiteninstrumenten (Electric Guitar, 12-String, Baritone & Slide Guitars, Dobro, Banjo) sowie Ecki Hüdepohl an Orgel, Klavier, E-Piano, Akkordion und Harmonium. Backing Vocals steuerten die texanische Singer-Songwriterin Elizabeth Lee und der langjährige Rill-Gefährte Robert Oberbeck bei. Und als besonderer Gast ist einmal der marokkanische Guembri-Virtuose Rabii Harnoune zu hören.

Los geht es musikalisch treiben und textlich programmatisch: „Saddle Up & Ride“ ist ein reibender Country-Rocksong und ein guter Start für den fast einstündigen Ritt auf den uns Markus Rill und seine Troublemakers da mitnehmen. Das alte universelle Thema von Aufbruch, Flucht und der Hoffnung irgendwo anzukommen, wo es besser ist. „Inside The Wheel“ dagegen ist irgendwo zwischen bösem Traum und surrealer Phantasie angesiedelt und mit aktuellen politischen Bezügen ausgestattet. Beide Songs geben denn auch die musikalische Richtung vor. 15 Tracks, 15 Mal starkes Songhandwerk mit starker Musik.

Und Rill singt über die Welt, die Liebe und über das Leben in fast allen Schattierung, die es hergibt. Dabei hebt das Album nie ab, richtig expressiv losgerockt wird kaum. Es ist im Midtempo geerdet, die Texte sind oftmals nachdenklich. So wie bei „Fearless“. Hier wird es in der Musik gospel-soulig und Rill räsoniert im Text über die Ängste die da sind und die er so gerne vertreiben möchte. Stellenweise ist das Album sogar ein bisschen düster wie in „Swampland Of My Mind“ und bei „Emily“, dem Nachtrauern um eine geliebte Person, scheint das Album zu seiner Mitte hin in der langsamen Country-Folkballade fast still zu stehen. Doch mit „A Girl That’s Gone“ geht es dann rockiger weiter. Kein Wunder, denn hier hat der Sänger ja auch eingesehen, dass Mädchen, die einmal gehen, nicht mehr zurückkommen und so singt er die Botschaft geradezu trotzig heraus.

Anrührendster Song des Albums ist sicherlich „Old Man Now“. Rill erzählt über seinen Vater, der alt wird. Der früher so starke Vater wird zusehends schwächer. Eine ganz andere Geschichte erzählt dagegen „Mistake Like Me“. Selbstironisch gibt da einer zu, dass die begehrte Frau die Liebe eines Losers wie ihm wohl nie erwidern wird. Auch der letzte Song des Album „The Great Mystery“ ist eine Selbstreflexion und stellt viele Fragen, für die keine Antworten gefunden werden.

Fazit: Markus Rill gelingt es wie kaum einem anderen, alle Möglichkeiten des Americana auszuspielen und er nutzt es bei „Songland“ dazu, eine ganze Reihe starker und teilweise sehr nachdenklicher Songs zu Gehör zu bringen. Ein starkes, reifes Album.

Text: Country.de, Thomas Waldherr

https://markusrill.net/

Leute schauen sich gerade dieses Produkt an

Voraussichtliche Lieferzeit 1-3 Tage